Ein Torwart (jeder Sportler) sollte immer genügend Erholungsphasen einbauen. Seppe Van Maele zum Beispiel geht immer früh ins Bett (21.30-22.00 Uhr), um sich auf ein Spiel vorzubereiten. Am nächsten Tag steht er einigermaßen früh auf, damit er in Ruhe aufwachen kann und nicht sofort in den Stressmodus gehen muss, um sich startklar zu machen. Auf diese Weise kann er ganz entspannt auf das Match hinarbeiten. 3-4 Stunden vor dem Match wird eine leichte Mahlzeit (oft Nudeln) gegessen, um mit ausreichend Kraft in das Match starten zu können…

Um meine Handschuhe für das Match vorzubereiten, macht er sie am Abend vor dem Match nass und wickelt sie dann in ein Handtuch. So habe ich am Tag danach einen guten Griff und die Handschuhe sind innen nicht trocken.

Beim Einwickeln der Handschuhe ist es sehr wichtig, darauf zu achten, dass das Latex nicht übereinander liegt und dass immer ein Stück des Handtuchs dazwischen ist. Auf diese Weise kann das Latex nicht zusammenkleben und Risse im Latex werden vermieden, so dass sie schneller verschleißen.