Seit ich ein kleiner Junge war, musste ich zu Hause Fußball spielen, sonst hätte ich keinen guten Tag gehabt. Als ich im Kindergarten war, wollte ich mit meinen Kumpels beim damaligen SV Izegem (heute VV Emelgem-Kachtem) Fußball spielen. Eigentlich blieb ich bis zu meinem 14. Lebensjahr polyvalenter Fußballer/Keeper. Aber ich musste eine Entscheidung treffen. Keeper war für mich viel spannender als Fußballer, man hat mehr Verantwortung als Feldspieler. Seit meinem Wechsel nach Ingelmunster bin ich hauptberuflicher Torwart geworden.