Bevor wir mit dem eigentlichen Interview beginnen, möchten wir sagen, dass wir Arvid schon eine Weile kennen. Schon vor der Existenz oder der Idee von Prostar kennen wir Arvid als einen Torhüter, der jede Trainingseinheit, jeden freien Moment oder jedes Spiel genießt, aber so begann seine Geschichte. Als 5-Jähriger fängt Arvid Vermorgen wie viele von uns an, bei seinem örtlichen Fußballverein Bornem Fußball zu spielen. Er erinnert sich noch sehr gut daran, dass der Trainer die ganze Gruppe fragte, wer Torwart werden wolle, und jeder hob die Hand. Von dieser ganzen Gruppe war Arvid der einzige, der nach ein paar Wochen noch im Tor stand. Sich ein bisschen anstrengen? Arvid wollte nie etwas anderes machen, einmal Torwart, immer Torwart!