Von dem Moment an, in dem Liam Wauters seine ersten Schritte machen konnte, war der Ball bereits unverzichtbar. Dennoch verläuft Liams Geschichte nicht wie die so vieler Torhüter. Er begann im Alter von 4,5 Jahren mit dem Fußballspielen, allerdings als regulärer Feldspieler beim örtlichen Fußballverein Standaard Wetteren. Das änderte sich bald und KAA Gent sah etwas in diesem jungen talentierten Spieler. Bei der U7 von Gent ist es allerdings so, dass sich jeder Spieler im Tor abwechselt und sie daher keinen festen Torwart zur Verfügung haben.

Etwas, das man heute häufiger sieht, weil die Vereine wollen, dass jeder junge Spieler alle Aspekte des Fußballs genießen kann. Trotz der Tatsache, dass sein Trainer bei der u8 Wesley Smets eine Zukunft für Liam als Torwart sah, dauerte es bis zur u10, bevor er den Schritt zum „Vollzeit“-Torwart wagte. Dass Wesley Recht haben würde, wurde ein Jahr später deutlich, als das große Anderlecht vor der Tür stand und Liam Wauters einen Wechsel ermöglichte.