Die Geschichte von Xander Achtergael begann nicht wie die der meisten von uns. Am Anfang seiner “Fußballkarriere” fand man ihn in der Verteidigung und er musste dafür sorgen, dass der Torwart so wenig Arbeit wie möglich bekam :-).  Nach 3 Jahren hörte der damalige Torwart auf und die Mannschaft machte sich auf die Suche nach einem neuen Torwart. Man suchte gezielt nach einem “Narren”, der es werden wollte. Xander wurde sofort für diese Idee gewonnen und landete in der Torwartwelt der “Narren” seit er 8 Jahre alt war.

Nun sagt man im Volksmund manchmal Narren, aber bleiben wir bei den Klügsten auf dem Feld. Ein Torwart muss nicht nur gut mit den Händen sein, er muss auch Einsicht, Coaching und gute Füße haben, um Fußball spielen zu können. Sicherlich wird ihm seine kurze Zeit als Verteidiger helfen, wie ein Verteidiger zu denken, so dass er schneller auf seine Mannschaftskameraden reagieren kann.