Einige von uns haben vielleicht Fußball gespielt, weil ihre Freunde in der Schule Fußball spielten und man das gerne mit ihnen tat. Die meisten von uns durften aber oft von zu Hause aus Fußball spielen. Bei Lucca Mantione ist das nicht anders. Natürlich war sein Papa selbst ein Fußballer und ein großer Fan von Standard Luik. Im Gegensatz zu seinem Daddy hatte Lucca nicht die Gene, viel zu laufen. Er konnte es nicht gut und vielleicht mochte er es auch nicht, aber der Spaß am Ball war nicht geringer und so landete er im Tor. Eine Entscheidung, über die er sich bis heute sicher nicht beklagen kann.