Mats Frans würde sich selbst eher als jemanden beschreiben, der im Tor sehr ruhig ist und immer versucht, ein Ruhepol für sein Team zu sein, indem er anspielbar ist. Er wird nicht sofort zu seinen Vorbildern gezählt, aber Mats‘ Spielstil erinnert ein wenig an Neuer. Er spielt oft hoch und kann seine Mannschaft nicht nur nach vorne treiben, sondern auch viele Flanken oder lange Bälle abfangen, die über die Abwehr geschlagen werden. Wer hoch spielen will, braucht natürlich auch genügend Coaching-Fähigkeiten, um die Mannschaft so zu lenken, dass dies möglichst wenig passiert und man nicht eingreifen muss, denn natürlich besteht immer die Gefahr, eine rote Karte zu kassieren.