Wie bereits erwähnt, ist die Länge von Tijn ein großer Vorteil bei hohen Bällen. Genau wie sein Vorbild scheut er sich nicht, den Ball bei einem Eckstoß oder Freistoß knapp über den Kopf wegzuhauen. Seine Körpergröße verschafft ihm auch einen guten Vorteil in 1-gegen-1-Situationen. Indem er keine Angst hat und sich nicht nach hinten fallen lässt, hat er eine große Reichweite, an der der Stürmer vorbeikommen muss.
Wir möchten auch eine bemerkenswerte Aussage mit Ihnen teilen. Vor ein paar Monaten hatten wir die Gelegenheit, den Torhüter bei einer Trainingseinheit mit Tom Soetaers zu begleiten, der ebenfalls eine Vergangenheit beim KRC Genk hat. Er sagte den Spielern, dass sich niemand an einen Spieler erinnert, nur weil er ein bisschen gut in diesem oder ein bisschen gut in jenem war. Nein, die Spieler, die anerkannt werden, sind oft Spieler, die in etwas gut sind. Deshalb riet er den Spielern, auf das zu bauen, was sie gut können und was sie auszeichnet.